022

 

Steigende Zahl von Touristen mit Wohnmobil

Wohnmobilstellplätze sind innerörtlich oft Mangelware. 

Doch nicht jeder Gast möchte mit seinem rollenden Heim 

auf den nächsten Campingplatz 

oder gar auf einen schlichten Parkplatz längs der Strassen

ausweichen. 


Wie können Stellplätze ohne großen Aufwand 

für die Kommune bereit gestellt werden?


Empfehlung

Die oft kaufkräftigen Wohnmobilisten lassen sich als Gäste 

für die Kommune relativ einfach gewinnen, 

wenn zum Beispiel Hoteliers und Gastronomen ihre 

häufig geräumigen Parkplätze für einige Wohnmobile 

über Nacht gegen ein Stellplatzgebühr öffnen. 

Der Platzbesitzer stellt hierfür die Strom- und Wasserversorgung,

und eine Entsorgungsmöglichkeit für Abwasser zur Verfügung.


Ein besonderer Service dabei  könnte das Angebot, 

im Haus einen separat zugänglichen Sanitärraum mit Dusche 

und WC bereit zu halten, sein. 


Erhoffter Nebeneffekt: 

Die Wohnmobilisten kommen zum Abendessen 

bzw. zum Frühstück ins Haus.



Heutige Besucher: 0 | Gesamte Besucher: 137